Marketing und dessen Bedeutung

 In Marketing

Hallo zusammen

Heute möchte ich kurz über das Thema Marketing schreiben.

Marketing ist ein sehr weiter Begriff. Die meisten Menschen verstehen darunter nur „Werbung“. Marketing ist aber weit mehr als nur Werbung. Werbung ist im besten Fall das sichtbare Endresultat einer umfassenden Marktanalyse, der darauffolgenden Strategie und dessen Massnahmenplan. Die Eisbergspitze sozusagen.

Für mich persönlich ist die Basis, dass man zuerst herausfindet, was der „genetische Code“ eines Unternehmens ist. Wo liegen die Stärken, was sind die Schwächen? Wo steckt Herzblut dahinter und was wird nur gemacht, damit Geld herein kommt? Sobald das geklärt ist, wird das Marktumfeld geprüft. Hier muss man vor allem nach Chancen und/oder Gefahren ausschau halten.
Erst wenn diese Erkenntnisse gemacht worden sind, geht es an die Strategie.

Bei der Strategie wird eine Zielvision vereinbart. Diese folgt normalerweise recht Analytisch auf den gesammelten Daten. Ich finde die persönliche Intuition ist aber noch viel wichtiger! Denn durch die intensive Phase der Analyse, setzt man sich erst mal wieder mit der Materie auseinander und erhält so automatisch ein gutes Gefühl, was gut sein könnte oder nicht. Auch wenn die Zahlen etwas anderes sagen…

Sobald die Strategie steht, werden die entsprechenden Massnahmen in einem Marketingplan formuliert, Verantwortlichkeiten und Endtermine gesetzt. Je nach Strategie muss nicht unbedingt viel Werbung erstellt werden. Sondern man kann auch interne Prozesse optimieren, die Kundenzufriedenheit steigern (Wichtig: Auch die des Personals!), die interne Kommunikation anpassen etc. Diese Massnahmen sind meist viel nachhaltiger als jede super gestaltete Werbebroschüre oder das riesen grosse Inserat in der Zeitung.
Klar gehören die ganzen Materialien auch dazu, aber wenn man in diesen Werbemitteln nicht seinen „genetischen Code“ erkennbar macht, hat alles viel weniger Aussagekraft!

Wir helfen dir und deinem Unternehmen dabei, die wirkliche Leidenschaft (wieder) hinter der ganzen Arbeit zu finden.
Es ist wie bei den Menschen. Sobald man sich selber gefunden hat, entsteht eine ungeahnte Motivation, man wird selbstsicherer und kann seine Ziele viel besser formulieren. Das hilft dann auch den Kreativen, wenn sie die daraus entstanden Aufträge umsetzen sollen.

Gerne bin ich auch auf Eure Meinungen dazu gespannt. Gibt es z.B. noch weitere Punkte die man nicht vergessen darf?

Schöne Grüsse
Alain

Kommentar schreiben

Kontaktiere uns

Sende uns bei Fragen eine E-Mail und wir werden dir so schnell wie möglich antworten.