Mein erstes Mal

 In Diverses, News

Hallo liebe Newsblog-Leser

Nun ist es soweit – ich schreibe zum ersten Mal einen Blogartikel bzw. eine News auf unsere Website. Ein Schelm, wer beim Titel etwas schlĂŒpfriges dachte 😉
Es ist jetzt Dienstagmorgen (2:22 Uhr) vor der offiziellen Eröffnung am Freitag. Nach einem harten Zeltbauertag in der „Hauta“ und bei der SSB in Tafers, bin nun dabei die Inhalte fĂŒr unseren Internetauftritt einzupflegen. Es geht doch nicht alles so schnell wie anfangs gedacht, aber zum GlĂŒck hat Elio das Programm sehr gut im Griff und vom Design her stimmt schon alles mehr oder weniger…

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um kurz in der Vergangenheit zu schwelgen. Alle Zukunftsvisionen sind ja bereits mehr oder weniger auf der Website vertreten…

Vor ca. genau 10 Jahren, frisch nach der Lehre und RS, hatten Kevin und ich an einem unserer sonntĂ€glichen „Brainstorming-Nachmittage“ darĂŒber philosophiert, was wir in 10 Jahren machen werden. Bereits damals war klar, dass die Halta fĂŒr uns ein wichtiger Ort sein wird und als Drehscheibe fungiert. Die Bereiche Events/Zeltvermietung und Marketing waren auch schon konkret aufgeschrieben. Sogar eine Onlineplattform war bereits angedacht. Nur wussten wir noch nicht fĂŒr was genau…

Dann vergingen ein paar Jahre der Ausbildungen und Sammlung von praktischen Erfahrungen, ohne gross ĂŒber das Besprochene nachzudenken. Aber doch war der Gedanke im Gehirn eingepflanzt. Als wir dann vor gut 4 Jahren die „Kult-Szene Hauta“ grĂŒndeten, kann man das im Nachhinein als Pilotprojekt betrachten, um zu schauen was sich daraus ergibt und wie die allgemeine Zusammenarbeit funktioniert. Nach vielen Hochs und Tiefs hatten wir uns jedoch gut aneinander gewöhnt. Unser Angebot an ungewöhnlichen Events kam sehr gut an und auch auf die Mithilfe unserer Kollegen konnten wir immer zĂ€hlen! An dieser Stelle ein riesen DANKESCHÖN an alle, die uns bis jetzt immer tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt haben – ohne euch wĂ€re das alles nicht möglich gewesen!

Nach unendlich vielen Diskussionen ĂŒber das was uns Freude im Leben bereitet und was wir dem Sensebezirk mit unserer Leidenschaft bieten können, ist dann vor 2 Jahren der definitive Startschuss zur „Kult-Agentur Hauta“ gefallen.
Ab diesem Zeitpunkt ging es darum, sich bereits auf das neue Leben einzustellen, d.h. verschiedenste Absprachen mit Arbeitgeber, Familie, Freunden, Behörden, möglichen Partnern/Kunden usw. zu halten und das Projekt in einem fundierten Businessplan festzuhalten. Begleitet von vielen BĂŒchern, Onlinekursen und sonstigen GesprĂ€chen, wurde die Motivation weiter gesteigert und die Zielvision immer klarer ausgearbeitet. Die Puzzle-Teile fĂŒgten sich nach und nach zusammen.

Als wir dann letzten Sommer unser Projekt an der GV der „Kult-Szene Hauta“ vorstellten, erhielten wir sofort viel positiven Zuspruch von unseren Mitgliedern. Das sich Elio an diesem Abend sehr stark fĂŒr unser Vorhaben interessierte, war sicherlich kein Zufall und fĂŒr uns ĂŒberaus erfreulich. Es hat sich herausgestellt, dass Elio die perfekt ErgĂ€nzung fĂŒr unser Vorhaben ist.
Sobald die Finanzierung der Aktiengesellschaft sichergestellt war, konnten wir dann im letzten Dezember unsere Firma im Handelsregister eintragen lassen – per 20.12.2016 war es dann ganz offiziell.

Nun bin ich seit diesem Februar zu 100% fĂŒr die „Kult-Agentur Hauta“ als GeschĂ€ftsfĂŒhrer angestellt und es hat sich so einiges in meinem/unserem Leben verĂ€ndert. Sehr viele Bereiche des alltĂ€glichen Lebens haben sich komplett umgestellt – und das in meist sehr positiver Art und Weise (dazu gibt es sicher spĂ€ter mal einen separaten Blog).
Das wichtigste ist nun, dass wir unsere PlĂ€ne so gut wie möglich in der RealitĂ€t umsetzen. Was lange als Theorie galt, wird nun in der Praxis getestet. Unvorhergesehene Sachen schleichen sich immer wieder ein, aber das ist ja ganz normal. Die organisatorischen Aufbauarbeiten was die Zeltvermietung, BĂŒro- und Marketinginfrastruktur anbelangt, konnten jetzt bereits grösstenteils abgeschlossen werden.
Ausserdem durfte ich in den letzten paar Monaten eine Vielzahl von neuen und interessanten Personen kennenlernen, wofĂŒr ich sehr dankbar bin. Nun folgt der kontinuierliche Aufbau und die Umsetzung der weiteren Teilbereiche. Aber dazu spĂ€ter mehr…

So, das war jetzt mein „Erstes Mal“ als „Bloger“. Ich hoffe du fandest die paar Zeilen interessant. Es wĂŒrde mich freuen, wenn du mir im Kommentarfeld deine Meinung dazu schreibst. NatĂŒrlich bin ich auch fĂŒr ThemenwĂŒnsche sehr offen. Einfach melden 😉

Schöne GrĂŒsse und bis bald!
Alain